Appenzellerziege

Wie ihr Name bereits verrät, stammt die Appenzellerziege aus den beiden Kantonen Appenzell Innerrhoden und Ausserrhoden. Dort ist sie bis heute fester Bestandteil der regionalen Tradition und Kultur. So ist sie z. B. treue Begleiterin bei Alpauftrieben und -abtrieben. Die Milchleistung der Appenzellerziege kann sich sehen lassen, kommt sie doch aus einer von der Milchwirtschaft geprägten Gegend der Schweiz. Sie wird traditionell mit Glöckchen (Hautanhängsel an der Halsunterseite), auch Berlocken genannt, gezüchtet.